Zum Inhalt springen

NiroTherm Industry (Serie 98000)

Das Rohrleitungssystem besteht aus hochwertigen NiroTherm® Industry Pressfittings mit einer roten Formteildichtung aus FKM (Fluorkarbon- bzw. Fluorkautschuk) und von den Toleranzen optimal darauf abgestimmten NiroTherm®-Edelstahlrohren nach DVGW-Arbeitsblatt GW 541. Das System wird aus dem Werkstoff-Nr. 1.4301 gefertigt. NiroTherm® Industry bietet Verarbeitern somit eine echte Alternative zu herkömmlichen Werkstoffen für geschlossene Systeme, mit der hohe Arbeitskosten für eine aufwendige Isolierung gegen Feuchte von außen eingespart werden können.

Kennzeichnung

NiroTherm® Industry Systempressfittings sind außen zusätzlich zur Systembeschreibung durch ein rotes „HT“ und einen roten Punkt gekennzeichnet.

 

LABS-frei

Die Fittings der Serie NiroTherm® Industy sind auch in einer speziellen LABS*- und silikonfreien Ausführung mit EPDM-Dichtring und in einer separaten Verpackung erhältlich.

*LABS = Lackbenetzung störende Substanzen

 

Betriebsbedingungen für NiroTherm® Industry Presssystem aus Edelstahl

Rohraußendurchmesser Betriebsdruck
Wasser und wässrige Lösungen
d ≤ 108 mm 16 bar
Techn. Gase (nicht toxisch, nicht brennbar)
d ≤ 108 mm 16 bar
Betriebstemperatur
NiroTherm® Industry Pressfittings
mit FKM-Dichtring
-20 °C - +200 °C
(je nach Medium)
Gewindeausführung: Rohrgewinde: R/Rp-Gewinde nach EN 10226,
Befestigungsgewinde (ÜWM): G-Gewinde nach ISO 228

Umfangreiche Vorteile

Werkzeugkompatibilität und Push & Stay

+ Werkzeugkompatibilität: Verpressbar mit Pressbacken bzw. -schlingen SA, V und M-Originalkontur bis 54 mm und damit keinerlei Verwechslungsrisiko von Werkzeug auf der Baustelle.

+ Push & Stay: Gleithaftung für einfache, sichere Montage in jeder Position

Erstklassiger Werkstoff, niedrige Arbeitskosten

NiroTherm® Industry ist insbesondere dort geeignet, wo C-Stahl-Systeme aufgrund des Risikos der  Außenkorrosion - z. B. in stark feuchtigkeitsgefährdeten Bereichen wie im Estrich - nicht eingesetzt werden können oder mit hohem personellen und zeitlichen Aufwand isoliert werden müssen.

Schnelle Montage, keine Brandgefahr

Die Verbindung mit Edelstahlrohren durch Kaltverpressen ermöglicht eine schnelle, zeitsparende Montage und schließt ein Korrosionsrisiko sowie eine Brandgefahr aus. Dadurch eignen sich NiroTherm® Industry-Installationssysteme ausgesprochen gut auch für Renovierungen.

Hohe Korrosionsbeständigkeit

Die äußerst reine und passivierte Oberfläche von Rohren und Fittings sorgt für eine besonders hohe Korrosionsbeständigkeit.

Hohe Flexibilität

  • Umfangreiches Portfolio von 15 bis 108 mm
  • Sichere Verbindung
  • Unlösbare, dauerhaft dichte Verbindung mit NiroTherm®- und NiroSan®-Systemrohren:

    • NiroTherm® (1.4301/304), nicht für Trinkwasser, wandstärkenoptimiert, WIG-geschweißt, geglüht für erhöhte Korrosionsbeständigkeit

  • Übergang von NiroTherm® Industry auf SANHA®-Therm-Systemrohr möglich
  • Übergangsfitting-Gewinde nach DIN EN 10226 bzw. ISO7/1 Typ R und Rp

Einsatzbereiche

  • Druckluft
  • Technische Gase
  • Kühlwasserleitungen
  • Heizöl
  • Diesel
  • Solaranlagen
  • Fernwärme
  • Inerte Gase
  • Weitere Anwendungen auf Anfrage
Australien Transtank, Western Global, Northern Territory SANHA-Press Solar (Serie 12000/13000), NiroSan Industry (Serie 18000), NiroTherm Industry (Serie 98000), SANHA-Therm Industry (Serie 28000)
Australien Sage Automation, Northern Territory NiroSan Industry (Serie 18000), NiroTherm Industry (Serie 98000), SANHA-Press Solar (Serie 12000/13000), SANHA-Therm Industry (Serie 28000)