Datenschutz

Datenschutz

Das Ziel des Datenschutzes und auch unser Ziel als SANHA GmbH & Co. KG ist es, den Umgang mit personenbezogenen Daten so zu gestalten, dass die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen gewahrt werden.

Um die Erfüllung dieses Ziels zu gewährleisten, sind Stellen, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich sind, verpflichtet, die Vorschriften aus der EU-Gesetzgebung (Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)) sowie den nationalen Gesetzen zum Datenschutz einzuhalten.

Personenbezogene Daten dürfen nur erhoben und verarbeitet werden, wenn die DSGVO oder ein anderes Gesetz dies erlaubt. Wesentliche Grundprinzipien der DSGVO sind:

  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datenminimierung
  • Richtigkeit der Datenverarbeitung
  • Speicherbegrenzung und Löschkonzepte
  • Integrität und Vertraulichkeit

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter 

Damit Sie wissen, an wen Sie sich wenden können, wenn es um Ihre Daten geht, teilen wir Ihnen zunächst mit, wer für die Verarbeitung rechtlich die Verantwortung trägt und wer konkreter An-sprechpartner für Ihre Belange ist.   

Rechtlicher Verantwortlicher: 

SANHA GmbH & Co. KG
Im Teelbruch 80 
45219 Essen
Germany
Telefon: +49 2054 925-0
E-Mail: info@sanha.com 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter ist unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen: 

datenschutz@sanha.com

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten erfolgt zur Erfüllung dieses Unternehmenszwecks oder unterstützender Nebenzwecke, wie beispielsweise der Kundenberatung.

Betroffene Personengruppen und diesbezügliche Daten oder Datenkategorien

Die betroffenen Personengruppen sind

  • gegenwärtige Mitarbeiter,
  • ehemalige Mitarbeiter,
  • Bewerber,
  • Interessenten,
  • Kunden,
  • Lieferanten,
  • Dienstleister und
  • sonstige Geschäftspartner.

Die diesbezüglichen Daten umfassen alle personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung erforderlich sind. Welche konkreten Daten der Betroffenen verarbeitet werden wird in der Folge im Einzelnen erläutert.

Rechtsgrundlagen

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist nur rechtmäßig, wenn dies ein Gesetz erlaubt, also eine Rechtgrundlage vorhanden ist oder die Person eingewilligt hat.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt in unserem Unternehmen nur im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen. Diese sind in der Regel,

  • wenn eine Einwilligung zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO),
  • wenn personenbezogene Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder einer Vertragsanbah-nung verarbeitet werden müssen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
  • wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, um eine rechtliche Ver-pflichtung zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder
  • wenn wir personenbezogene Daten auf Grund eines berechtigten Interesses oder auf Grund eines berechtigten Interesses eines Dritten verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Empfänger bei Datenübermittlung

Die potenziellen Empfänger übermittelter personenbezogener Daten sind

  • öffentliche Stellen, sofern eine gesetzliche Pflicht besteht,
  • Dienstleister und andere Geschäftspartner, soweit es zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung erforderlich ist und eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder gebietet oder der Betroffene eingewilligt hat.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten oder internationale Organisationen

Sollten Datenübermittlungen in Drittstaaten (Länder, die keine Mitgliedstaaten der europäischen Union sind) oder an internationale Organisationen erforderlich werden, so geschieht dies aus-schließlich zum Abschluss oder zur Erfüllung von Verträgen - soweit das schutzwürdige Interesse des Betroffenen dem nicht entgegensteht - unter Berücksichtigung aller datenschutzrechtlichen Anforderungen.

Übermitteln wir Ihre Daten im Einzelfall in einen Drittstaat oder an eine internatio-nale Organisation, werden wir Ihnen die für diesen Fall erforderlichen Informationen bereitstellen.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung personenbezogener Daten erfolgt nach den jeweils geltenden gesetzlichen oder vertraglichen Regelungen zur Datenlöschung unter Berücksichtigung gesetzlicher oder vertraglicher Aufbewahrungspflichten. Solche gesetzlichen Pflichten ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Des Weiteren können sonstige gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z. B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Dabei beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre; in bestimmten Fällen können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren oder in Einzelfällen sogar über diesen Zeitraum hin-aus anwendbar sein. Die Löschung personenbezogener Daten, welche keiner gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungs- bzw. Löschungspflicht unterliegen, erfolgt, nachdem sie zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung entbehrlich geworden sind.

Ihre Rechte bezüglich des Datenschutzes (Art. 12 ff DSGVO)

Dem Betroffen stehen diverse Rechte bezüglich des Datenschutzes zu. Im Folgenden werden diese Rechte erläutert. Zur Wahrnehmung dieser Rechte können die oben genannten Kontaktdaten genutzt werden.

Recht auf Auskunft (Art. 15), Berichtigung (Art. 16), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18) und Löschung (Art. 17)

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgelt-liche Auskunft über die beim Verantwortlichen gespeicherten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Jeder Betroffene hat das Recht der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen, falls die Datenverarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder zu Zwecken der Direktwerbung erfolgt. Im Falle eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden wir Ihren Widerspruch im Einzelfall prüfen. Sind wir aufgrund Ihres Widerspruchs datenschutzrechtlich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, werden wir Ihre Daten unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten löschen. Durch den Widerspruch wird die Zulässigkeit, der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Pflicht zur Datenpreisgabe

Jeder Betroffene hat das Recht zu erfahren, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, ob die betroffene Person verpflichtet ist, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welches mögliche Folgen die Nichtbereitstellung hätte.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Dem Betroffenen steht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu, wenn er glaubt in einem seiner Rechte verletzt worden zu sein. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Grundsätzlich kann sich der Betroffene jedoch auch an die Aufsichts-behörde seines Wohnorts oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

ttps://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Kontaktdaten: 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit 
Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 / 38424 - 0
Mail-Adresse: poststelle@ldi.nrw.de
Web-Seite: Kontakt | LDI - Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (nrw.de)

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Ver-trags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch durchführbar ist. Diese Verarbeitungen werden auf Art. 20 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Im Folgenden beschreiben wir die Verarbeitungen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website. 

Zwecke und Rechtsgrundlagen 

Protokolldaten

Bei jedem Aufruf einer Website übermittelt Ihr Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch Informationen an unseren Webserver (sog. Protokolldaten). Manche dieser Informationen speichern wir in Logdateien, z. B.

  • Datum des Zugriffs
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • URL der verweisenden Website
  • abgerufene Datei
  • übertragene Datenmenge
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse 

Grundsätzlich werten wir Protokolldaten nur aus, um Störungen beim Betrieb unserer Website zu beheben oder Sicherheitsvorfälle aufzuklären. 

Zur Störungsbeseitigung oder zur Beweissicherung bei Sicherheitsvorfällen kann es erforderlich sein, dass wir mit den Protokolldaten zusätzlich personenbezogene Daten erheben. In diesen Fällen stützen wir die Verarbeitung der Protokolldaten auf eine gesetzliche Erlaubnis.

Rechtsgrundlage

Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt, unser Interesse ist die technische Bereitstellung, Sicherheit und Optimierung der Website.  

Speicherdauer

Die Daten, welche im Zusammenhang mit der Erhebung von Server-Log-Dateien verarbeitet werden, werden so lange gespeichert, wie dies für die genannten Zwecke erforderlich ist.

Kontaktformular

Sie können mit uns über das Kontaktformular in Verbindung treten. Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfra-ge und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Kategorien von Personenbezogenen Daten

Bei einer Anfrage über das Kontaktformular, werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet.

  • Ihr Anliegen
  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Rechtsgrundlage

Bei der Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegeben Daten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses unseren Kunden eine einfache Kontaktmöglichkeit anzubieten, sowie unsere Beratungsqualitäten zu verbessern, sowie zu Vertragszwecken (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Angaben über die Pflichtangaben hinaus können Sie uns auf freiwilliger Basis machen. Die Rechtsgrundlage für diese Angaben ist Art. 6 Abs.1 lit. a) DSGVO, Ihre Einwilligung. Die Datenverarbeitung der frei-willigen Angaben dient dazu, unseren Service Ihnen gegenüber zu verbessern und Ihnen eine umfangreichere Betreuung zu ermöglichen. Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der freiwillig mitgeteilten Daten jederzeit widerrufen. Wenden Sie sich hierfür an die oben genannte Kontaktmöglichkeit.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Da-tenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Weiterleitung von E-Mails in Rahmen einer Kontaktaufnahme 

Bei einer Kontaktaufnahme mit unserem Serviceteam über E-Mail, können die durch den Kunden per E-Mail übermittelten Kontaktdaten für die aktuelle Anfrage sowie weitere digital übermittelte Vorgänge genutzt werden, um, wenn möglich, die Anfrage automatisiert an die zuständige interne Abteilung weiterzuleiten. Hiermit soll die ordnungsgemäße Abwicklung dieser Geschäftsvorgänge sichergestellt und eine schnellere Abwicklung der Kundenanfragen gewährleistet werden. Die zur Verfügung gestellten Kontaktdaten werden hierzu in unsere Kundendatenbank übertragen und dort abgespeichert.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der von Ihnen in diesem Kontext angegeben Daten erfolgt aufgrund unseres be-rechtigten Interesses unsere Prozessabläufe für unsere Kunden zu beschleunigen und weiter zu optimieren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Speicherdauer

Die in diesem Zusammenhang verarbeiteten personenbezogenen Daten werden für die Dauer, in dem Sie mit uns in einem Geschäftsverhältnis stehen oder bis Sie uns zur Löschung auffordern auf-bewahrt. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Cookies

Die Webseiten der SANHA GmbH & Co. KG verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die wir auf Ihrem Endgerät beim Besuch unserer Website speichern. Bei jedem erneuten Aufruf unserer Website werden diese Cookies wieder an uns zurückübermittelt. Hier-durch können wir Sie beispielsweise wiedererkennen oder Ihnen mithilfe der Informationen in den Cookies die Navigation erleichtern.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Das Auslesen von Cookies ist nur durch denjenigen Webserver möglich, von dem sie auch stammen.

Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir die Informationen in den Cookies nicht an Dritte weiter. Sie können unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmä-ßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Um die Nutzung von Cookies durch Ihren Internet-Browser zu verhindern, können Sie (1) die Nutzung von Cookies beim Aufruf unserer Website über den Cookie-Layer (falls verfügbar) ablehnen oder (2) die Verwendung von Cookies über die Einstellungen Ihres Internet-Browsers deaktivieren. Über die Hilfefunktionen Ihres Internet-Browsers erfahren Sie, wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren und/oder löschen können.

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung/Löschung von Cookies dazu führen kann, dass einzelne Funktionen unserer Website nicht mehr erwartungsgemäß funktionieren. Cookies, die für bestimmte Funktio-nen unserer Website erforderlich sein könnten, sind nachfolgend dargestellt. Zudem wirkt sich die Deaktivierung/Löschung der Cookies nur auf den hierbei verwendeten Internet-Browser aus. Für weitere Internet-Browser muss daher die Deaktivierung/Löschung von Cookies entsprechend wie-derholt werden. Cookies, die wir für bestimmte Funktionen einsetzen, ohne Personenbezug:

  • Cookies, die bestimmte Nutzerpräferenzen (z. B. Such- oder Spracheinstellungen) speichern;
  • Cookies, die Daten speichern, um die störungsfreie Wiedergabe von Video- bzw. Audioin-halten zu gewährleisten.
  • Cookies, die bestimmte Nutzereingaben (z. B. Inhalt eines Warenkorbs oder eines Online-Formulars) temporär speichern; 
  • Cookies, die wir für bestimmte Funktionen einsetzen, mit Personenbezug: 
  • Cookies, die der Identifizierung bzw. Authentifizierung unserer Nutzer dienen;

Die Daten speichern wir bis zum Ende der Laufzeit eines jeweiligen Cookies oder bis die Cookies von Ihnen gelöscht werden. Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt. Unser Interesse ist die laufende Optimierung der Website und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Statistische Auswertung mit Matomo

Wir nutzen zur statistischen Auswertung über die Nutzung unsere Webseite den Analysedienst Matomo. Anbieter ist InnoCraft Ltd, 7 Waterloo Quay, PO Box 625, 6140 Wellington, New Zealand. Wir haben mit Matomo einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Im Rahmen der Nutzung von Matomo kann es auch zu einer Übermittlung von personenbezogenem Daten an die Server der ePrivacy GmbH in Deutschland kommen. 

Die Datenschutzerklärung zu Matomo können Sie unter folgendem Link einsehen: 
Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo

Rechtgrundlage 

Die Nutzung von Matomo zur statistischen Auswertung unserer Webseite erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Ihrer Einwilligung.
Sie können die Verwendung der Cookies verhindern, indem Sie uns hierzu keine Einwilligung erteilen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funkti-onen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Da-tenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Newsletter

Wenn Sie den der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse und das Sie mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwillige Basis erhoben. 

Die Verarbeitung der in das Newsletter Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Spei-cherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Newsletterversand durch Rapidmail

Zum Versand des Newsletters verwendet die SANHA GmbH & Co. KG den Dienst Rapidmail. Anbieter dieses Dienstes ist die rapidmail GmbH, Wentzingerstraße 2, 79106 Freiburg im Breisgau, Deutschland.

Rapidmail ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert wer-den kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter Bezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Rapidmail in Deutschland gespeichert.

Sofern Sie keine Analyse der durch Rapidmail wünschen, müssen Sie unseren Newsletter abbestellen. Den dafür vorgesehenen Link finden in jeder Newsletter Nachricht.

Datenanalyse durch Rapidmail

Zur Erfolgsanalyse unseres Newsletters enthalten die mit Rapidmail versandten E-Mails ein sog. Web-Beacon oder ein “Zählpixel”, welches auf Interaktionen mit dem Newsletter reagiert. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde, ob Links angeklickt wurden oder zu welcher Zeit der Newsletter gelesen wurde.

Im Rahmen der Erfolgsanalyse werden die folgenden Daten durch Rapidmail verarbeitet:

  • Stammdaten (z.B. Name, Adresse)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Information, IP-Adresse)
  • Nutzungsdaten (z.B. Interessen, Zugriffszeiten)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverar-beitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Da-tenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für die Registrierung im Online-Shop) bleiben hiervon unberührt.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit rapidmail GmbH einen Vertrag gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen, in dem wir Inxmail verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Zu Marketing zwecken, zur Kommunikation mit unseren Kunden oder um das Interesse an unserem Unternehmen zu wecken, präsentieren wir uns auf Sozialen Netzwerken. In den folgenden Punkten Informieren wir Sie über die damit verbunden Verarbeitungstätigkeiten. 

Datenverarbeitung zur Präsentation und Kommunikation

Soziale Netzwerke ermöglichen es uns, unser Unternehmen Personen, die einen Account bei dem sozialen Netzwerk besitzen (nachfolgend „Nutzer“), und allen Besuchern unserer Profile ohne Account bei dem sozialen Netzwerk (nachfolgend „Gast“) zu präsentieren. Weiterhin können Kunden und Interessenten über dieses Profil mit uns in Kontakt treten. Unsere Profile und Beiträge sind in der Regel für Nutzer und Gäste (nachfolgend werden Nutzer und Gäste gemeinsam als „Besucher“ bezeichnet) einsehbar. Kommentieren Sie unsere Beiträge oder senden uns eine Nachricht, werden diese Daten durch das soziale Netzwerk gespeichert und sind für uns einsehbar. Wir können Ihnen auf Ihren Kommentar oder Ihre Nachricht antworten. Bei Beiträgen sind Ihr Kommentar und unsere Antwort weiterhin möglicherweise für alle Nutzer des sozialen Netzwerks oder für alle Besucher einsehbar.

Datenverarbeitung zu statistischen und werblichen Zwecken

Sofern Sie unser Profil aufrufen, kann das soziale Netzwerk Ihren Aufruf sowie alle weiteren Interaktionen von Ihnen auf der Webseite des sozialen Netzwerks speichern und auswerten. Unsere Profile und Beiträge sind in der Regel für Nutzer und Gäste (nachfolgend werden Nutzer und Gäste gemeinsam als „Besucher“ bezeichnet) einsehbar. Kommentieren Sie unsere Beiträge oder senden uns eine Nachricht, werden diese Daten durch das soziale Netzwerk gespeichert und sind für uns einsehbar. Wir können Ihnen auf Ihren Kommentar oder Ihre Nachricht antworten. Bei Beiträgen sind Ihr Kommentar und unsere Antwort weiterhin möglicherweise für alle Nutzer des sozialen Netzwerks oder für alle Besucher einsehbar.

Besitzen Sie einen Account bei dem sozialen Netzwerk und sind bei dem Besuch unseres Profils eingeloggt, kann der Anbieter des sozialen Netzwerks Ihre Interaktionen mit unserem Profil mit Ihren Account-Daten verknüpfen und weiterverarbeiten. Es ist jedoch auch möglich, dass Daten über Ihre Interaktionen mit unserem Profil durch das soziale Netzwerk über die Dauer Ihres Besuchs gespeichert und für weitere Zwecke verarbeitet werden, wenn Sie dort nicht eingeloggt sind oder keinen Account besitzen. Eine Zuordnung kann in diesem Fall bspw. durch die Verwendung von Cookies, kleinen Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, oder in Verbindung mit Ihrer IP-Adresse erfolgen.

Die Plattform verfolgt mit dieser Datenverarbeitung den Zweck der Erstellung eines Interessenprofils des Besuchers, um dies zu werblichen Zwecken zu nutzen. Bei dem Aufruf bestimmter Webseiten durch die Person, werden Information über diesen Aufruf ausgewertet und der Anbieter ordnet dem Besuchen bestimmte Interesse zu. Auf Basis der zugeordneten Interessen werden dem Besucher Werbeanzeigen angezeigt. Interessenbezogene Werbeanzeigen können durch den Anbieter sowohl innerhalb als auch außerhalb der Webseiten des sozialen Netzwerks angezeigt werden.

Kategorien betroffener Personen

Personen, die unser Profil bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk aufrufen (sowohl Nutzer mit Ac-count bei dem Anbieter des sozialen Netzwerks als auch Besucher ohne Account).

Geltendmachung Ihrer Rechte als betroffene Person

Bei Auskunftsanfragen oder zur Geltendmachung Ihrer weiteren Rechte als betroffene Person emp-fehlen wir Ihnen, sich direkt an den Anbieter zu wenden, da nur dieser vollständige Zugriff auf die Daten hat, die im Zusammenhang mit einem Aufruf unseres Profils oder der Interaktion mit uns bei dem sozialen Netzwerk verarbeitet werden. Die Kontaktinformationen der sozialen Netzwerke zu der Ausübung von Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter dem Punkt „Informationen zu den von uns genutzten sozialen Netzwerken“. Bei Datenverarbeitungen, bei denen eine gemein-same Verantwortlichkeit des Anbieters des sozialen Netzwerks und uns besteht, haben Sie auch das Recht Ihre Rechte als betroffene Person ggü. uns geltend zu machen. In einem solchen Fall werden wir Ihre Anfrage an das soziale Netzwerk weiterleiten, soweit die Anfrage Daten oder Ver-arbeitungstätigkeiten betrifft, die durch das soziale Netzwerk verarbeitet werden.

Weitere Informationen zu den Verarbeitungstätigkeiten der sozialen Netzwerke und die bestehenden Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie unter dem Punkt „Informationen zu den von uns genutzten sozialen Netzwerken“. 

Facebook:

Anbieter
Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (nachfol-gend „Facebook“)

Webseite
https://de-de.facebook.com/
Formular zur Kontaktierung des Datenschutzbeauftragten von Facebook
https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970

Datenrichtlinie von Facebook
https://de-de.facebook.com/policy.php

Unser Profil
https://www.facebook.com/sanhagmbh

Gemeinsamer Verantwortlicher 

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit geschlossen, die für die Verarbeitung von Daten im Zusammenhang mit unserem Profil bei Facebook (sog. „Seite“) zur Bereitstellung des Profils und der statistischen Auswertung der Interaktionen von Besuchern unseres Profils gilt. Darin wird festgelegt, welche Pflichten in Zusammenhang mit der Datenverarbeitung entweder von Facebook oder von uns zu erfüllen sind und welche Partei jeweils für die einzelnen Verarbeitungstätigkeiten verantwortlich ist.

Vereinbarung über gemeinsame Verantwortlichkeit bei der Datenverarbeitung für Seiten-Insights zwischen Facebook und uns als Inhaber eines Profils bei Facebook nach Art. 26 DSG-VO:

https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
Zwecke und Rechtsgrundlage

  • Präsentation unseres Unternehmens, berechtigtes Interesse ((Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSG-VO)
  • Kommunikation mit Kunden und Interessenten, berechtigtes Interesse ((Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
  • Statistische Zwecke, berechtigtes Interesse ((Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)

Soweit Facebook weitere Verarbeitungstätigkeiten durchführt oder Daten für statistische oder werbliche Zwecke verarbeitet, ist Facebook Verantwortlicher für die Verarbeitung und die Verarbei-tung basiert ggf. auf anderen Rechtsgrundlagen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „Datenrichtlinie von Facebook“.

Widerspruchsmöglichkeit

Sofern Sie gegen eine Verarbeitung durch Facebook widersprechen möchten, finden Sie dies unter folgendem Link für die unterschiedlichen Verarbeitungstätigkeiten: 
https://www.facebook.com/help/contact/367438723733209?no_redirect

Wenn Sie den der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse und das Sie mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwillige Basis erhoben.

Die Verarbeitung der in das Newsletter Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Newsletter Versand durch Rapidmail

Zum Versand des Newsletters verwendet die SANHA GmbH & Co. KG den Dienst Rapidmail. Anbieter dieses Dienstes ist die rapidmail GmbH, Wentzingerstraße 2, 79106 Freiburg im Breisgau, Deutschland.

Rapidmail ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter Bezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Rapidmail in Deutschland gespeichert.

Sofern Sie keine Analyse der durch Rapidmail wünschen, müssen Sie unseren Newsletter abbestellen. Den dafür vorgesehenen Link finden in jeder Newsletter Nachricht.

Datenanalyse durch Rapidmail

Zur Erfolgsanalyse unseres Newsletters enthalten die mit Rapidmail versandten E-Mails ein sog. Web-Beacon oder ein “Zählpixel”, welches auf Interaktionen mit dem Newsletter reagiert. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde, ob Links angeklickt wurden oder zu welcher Zeit der Newsletter gelesen wurde.

Im Rahmen der Erfolgsanalyse werden die folgenden Daten durch Rapidmail verarbeitet:

  • Stammdaten (z.B. Name, Adresse)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Information, IP-Adresse)
  • Nutzungsdaten (z.B. Interessen, Zugriffszeiten)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für die Registrierung im Online-Shop) bleiben hiervon unberührt.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit rapidmail GmbH einen Vertrag gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen, in dem wir Inxmail verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

YouTube

Auf unserer Webseite haben wir YouTube-Videos eingebunden, diese Videos werden auf www.youtube.com gespeichert. Sofern Sie diese Videos nutzen, werden Sie auf die Plattform von YouTube weitergeleitet. Anbieter dieser Plattform ist Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland. Während der Nutzung von YouTube kann es auch zu einer Übermittlung von Personenbezogenen Daten an die Google LLC. Diese haben ihren Sitz in den USA. Die Verarbeitung Personenbezogener Daten ist durch sogenannte Standardvertragsklauseln der Kommission der Europäischen Union mit uns geschlossen. https://privacy.google.com/businesses/processorterms/.

Die YouTube Videos auf unserer Webseite sind alle im erweiterten Datenschutz-Modus eingebunden, das heißt, dass keine Daten über Sie als Nutzer oder generell Personenbezogene Daten an YouTube übertragen werden, sofern Sie die Videos nicht abspielen. Sollten Sie die angebotenen Videos abspielen, werden Daten übertragen. Auf die übertragenen Daten haben wir keinen Einfluss. Die Übertragung der Daten erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Sofern Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihrem Nutzerkonto die Daten zugeordnet.

Sofern Sie der Datenübertrag mit der Zuordnung zu Ihrem Profil an YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Abspielend er Videos bei Ihrem Google-Konto abmelden. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseite. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Die Verarbeitungen werden auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) gestützt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an eine der oben angegebenen E-Mail-Adressen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Weitere Informationen zu YouTube und Google können Sie hier einsehen.

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ (Allgemeine Google-Datenschutzerklärung)
https://policies.google.com/terms?hl=de#toc-software (Nutzungsbedingungen Google-Dienste)
https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de (Nutzungsbedingungen YouTube)

PayPal

Auf unserer Webseite bieten wir u.a. die Bezahlung via PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden „PayPal”).

Rechtsgrundlage

Wenn Sie die Bezahlung via PayPal auswählen, werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt.

Kreditkarte

Auf unserer Webseite bieten wir u.a. die Bezahlung via Kreditkarte über unseren Zahlungsdienstleister Computop Paygate  GmbH, Schwarzenbergstr. 4, D-96050 Bamberg an.

Wenn Sie die Bezahlung via Kreditkarte auswählen, werden personenbezogenen und zahlungsrelevanten Daten, die für die Abwicklung der Transaktion abgefragt und benötigt werden, direkt an Ihr Bankinstitut oder Ihre Kreditkartengesellschaft bzw. Computop übermittelt. Kreditkartendaten werden ausschließlich von Computop erhoben und verschlüsselt gespeichert.

Rechtsgrundlage

Die Übermittlung Ihrer Daten an Computop erfolgt zu Vertragszwecken.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten auch außerhalb des Umfeldes des Online-Shops, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertrages erforderlich sind.

Kategorien von Daten

Folgende Daten benötigen wir, um Sie als Kunde bei uns zu registrieren:

  • Firmenname mit Rechtsform (z.B. GmbH)
  • Firmensitz (Straße / Hausnummer / PLZ / Ort)
  • Name und Vorname des Ansprechpartners
  • Telefon
  • Name und Vorname des Geschäftsführers/Inhabers des Gewerbebetriebs

Folgende Daten können Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen:

  • E-Mail-Adresse – Beachten Sie jedoch, dass wir diese zwingend für einen Zugang zu unserem Online-Shop benötigen.
  • Telefax
  • abweichende Rechnungsanschrift
  • Mobiltelefon
  • Geburtsdatum des Geschäftsführers/Inhabers des Gewerbebetriebs

Speicherdauer

Die erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie in einem Geschäftsverhältnis mit uns stehen. Nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses werden Ihre Daten gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben hiervon unberührt.

Kategorien von Daten

Im Rahmen der Verarbeitung von Kundenpersonenbezogenen Daten, werden folgenden Personenbezogene Daten verarbeitet.

  • Kundennummer
  • Unternehmen
  • Straße
  • Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Ansprechpartner
  • Funktion
  • Telefon
  • E-Mail

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu Vertragszwecken, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken ist,

  • sofern Sie eingetragener Kaufmann oder Freiberufler sind, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Datenverarbeitung zum Zwecke der Durchführung des Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen mit der betroffenen Person, ist; oder
  • sofern Sie als Mitarbeiter eines Unternehmens, z.B. als Mitarbeiter im Einkauf, agieren, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse der SANHA GmbH & Co. KG ist. Das berechtigte Interesse der SANHA GmbH & Co. KG besteht hier im Vorbereiten des Absatzes von Produkten oder Dienstleistungen von Unternehmen der Würth-Gruppe, was sich insbesondere durch die unternehmerische Freiheit sowie die Berufsfreiheit begründet.

Speicherdauer

Die übermittelten Daten liegen uns bereits vor und werden lediglich an das jeweilige Unternehmen übermittelt, die Dauer der Speicherung durch die SANHA GmbH & Co. KG richtet sich nach der Speicherdauer für den ursprünglichen Verarbeitungszweck. Die Dauer der Speicherung bei dem empfangenden Unternehmen richtet sich nach den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Unternehmens.