Przejdź do treści

FAQ Prolongation SANHA GmbH & Co. KG

1. Was ist unter einer Anleihe-Prolongation zu verstehen?

Unter einer Anleihe-Prolongation ist die Verlängerung der Laufzeit einer Schuldverschreibung zu verstehen. Dafür ist eine Änderung der Anleihebedingungen notwendig, die von den Anleihegläubigern zu beschließen ist. Für die Unternehmensanleihe der SANHA GmbH & Co KG wurde eine Verlängerung ab ursprünglicher Fälligkeit im Juni 2018 um fünf Jahre bis Juni 2023 beschlossen. Die detaillierten Anpassungen der Anleihebedingungen können Sie in den Geänderten Anleihebedingungen nachvollziehen.

2. Was ist der Grund für die geplante Verlängerung der Anleihe?

Das SANHA Management möchte seine diversifizierte Finanzierungsstruktur erhalten und hat sich, nach Prüfung unterschiedlicher Refinanzierungsoptionen für die Unternehmensanleihe 2013/2018, für den Verbleib am Kapitalmarkt und die Prolongation entschieden. SANHA hat in den vergangenen vier Jahren rund 23 Mio. Euro in die Modernisierung der Werke, neue Fertigungstechnologien, den Ausbau der Produktpalette sowie den Vertrieb und die Prozessoptimierung investiert. Dieses Investitionsprogramm hat SANHAs Marktposition als Nr. 3 in Deutschland und Nr. 4 in Europa gegenüber den Wettbewerbern gefestigt, welche einen Teil dieser Investitionen (Umstellung auf bleifreie Produkte aus Kupferlegierung) noch vor sich haben. Allerdings ist die Gesellschaft in ihrer Planung zum Zeitpunkt der Anleiheemission von einem schnelleren „Return on Invest“ ausgegangen und musste ihre Einschätzungen zu einzelnen Märkten und Produkten korrigieren. So dämpfte der unerwartet starke Strukturwandel in der SHK-Branche (Konzentration des Großhandels, Fachkräftemangel) SANHAs Umsatzentwicklung in Deutschland. Darüber hinaus vollzog sich die Umstellung auf bleifreie Produkte infolge der EU-weit vorgeschriebenen Reduzierung der Bleigrenzwerte im Trinkwasser bisher langsamer als geplant. Dies beeinflusste auch das Tilgungsszenario für die Anleihe, welches die Gesellschaft mit dem vorgelegten Prolongationskonzept an die aktuelle Planung angepasst hat. Mit diesem Konzept sieht sich SANHA – nach Abschluss der wichtigen Investitionen – gut gerüstet, um eine plangemäße Rückführung der Anleihe im Jahr 2023 zu leisten.

3. Wurden abgesehen von der Laufzeit weitere Bedingungen der Anleihe geändert werden?

Abgesehen von der Anleihe-Laufzeit, die um fünf Jahre verlängert wurde, wird der Zinssatz in den fünf Jahren der Verlängerung staffelweise reduziert, beginnend mit 8,5 % im ersten Jahr, 7,25 % im zweiten, jeweils 6,5 % im dritten und vierten Jahr sowie 6,25 % im letzten Jahr der verlängerten Laufzeit. Dies entspricht einem durchschnittlichen Zinssatz von 7,0 % p.a. über die Laufzeit. Außerdem wird die Besicherung unter anderem durch Aufnahme von Immobilien-Sicherheiten erhöht und das Risiko für die Investoren dadurch gesenkt. Darüber hinaus wurden Finanzkennzahlen (Financial Covenants) in die Anleihebedingungen aufgenommen. Für den Fall, dass diese Anforderungen nicht erfüllt werden, erhöht sich der Zinssatz bis die Covenants wieder erreicht sind. Die detaillierten Anpassungen der Anleihebedingungen können Sie in den Geänderten Anleihebedingungen nachvollziehen.

 

4. Gilt die Anleihe-Prolongation auch für Anleihegläubiger, die gegen eine geplante Prolongation stimmen?

Gemäß § 5 (2) des Schuldverschreibungsgesetzes sind Mehrheitsbeschlüsse der Gläubiger derselben Anleihe für alle Gläubiger gleichermaßen verbindlich. Demnach gilt eine mehrheitlich beschlossene Prolongation für alle Anleihegläubiger gleichermaßen, auch wenn diese gegen den Beschluss gestimmt haben.

5. Wie soll die Anleihe im Jahr 2023 refinanziert werden?

Aus der vom Management aufgestellten, aus Sicht der Gesellschaft konservativen cashflow-basierten Planung geht hervor, dass SANHA ausreichend liquide Mittel generieren wird, um das Anleihevolumen fristgerecht zum geplanten Fälligkeitstermin 2023 zu tilgen. Die Planung beinhaltet darüber hinaus in gewissem Umfang Anschlussfinanzierungen, die auf Basis des in 2023 erwarteten Bilanzbildes der SANHA-Gruppe umsetzbar sein werden.

Kontakt zur Anleihe

SANHA GmbH & Co. KG
Im Teelbruch 80
45219 Essen

www.sanha.com
infosanhacom

Für Fragen rund um das SANHA-Wertpapier: 
anleihesanhacom

Medienkontakt

Fabian Kirchmann
IR.on AG 
Telefon: +49 221 9140970
E-Mail: anleihesanhacom

Investorenverteiler