Zum Inhalt springen

Ein Mikrofon aus Kupferfittings

Chemical Brothers, Butch Vig, Joe "Evil" Barresi - diese Bands und Musikexperten haben es bereits in ihrem Arsenal. Und auch der deutsche Rockmusiker Klaus Vanscheidt, der mit vielen Größen der Szene wie Doro Pesch, Extrabreit oder den Toten Hosen zusammengearbeitet hat, ist von diesem Mikrofon begeistert.

Denn mit dem Periscope der finnischen Firma Scopelabs geht es an die "Edge of Sound". Nicht nur, weil in diesem Kondensatormikrofon gleich ein fetter Kompressor integriert ist, sondern auch weil das Design, sagen wir..."ungewöhnlich" ist. Denn das Gehäuse besteht aus unseren Kupfer-Pressfittings der Serie SANHA®-Press. Darauf sind wir außerordentlich stolz und haben es einmal mit unseren Experten getestet!

Ja, das ist tatsächlich ein Mikro...aus Kupferfittings.

Das Periscope: Druckempfänger mit eingebuten Dynamics.

Die spinnen, die Finnen? Weit gefehlt!

Das "PERISCOPE" hat auch deswegen unser volles Interesse geweckt, weil es für ein Mikrofon nun doch außerordentlich ungewöhnlich aussieht. Das ist natürlich eines der Highlights, die dieses Produkt so hervorstechen lassen. Denn das Gehäuse besteht aus Kupfer-Pressfittings, genauer gesagt aus 90°-Bögen und Muffen unserer Serie 6000 über einem Aluminiumkorpus. Cool, oder? 

Außerdem gibt es noch eine technische Besonderheit: Das Kondensatormikrofon mit Kugelcharakteristik besitzt einen eingebauten Kompressor. Das heißt, mal kein neues Großmembranmikrofon, sondern etwas wirklich spezielles. An einem Ende befindet sich ein XLR-Output; das Ganze kommt mit einer Halterung. Und auch die Verpackung, gestaltet als edles Piraten-Schatzkistchen und somit thematisch wiederum im "nautischen" Topic, ist wirklich nice. 

Aufgrund der Abwesenheit von seitlichen und rückwärtigen Schalleintritten gibt es keine andere Möglichkeit: Das PERISCOPE ist ein Kugelmikrofon. Ein- und Verstellmöglichkeiten gibt es nicht, deshalb besitzt es auch keine Schalter. Kann man damit als Musiker denn nun arbeiten?

Wir haben mal zwei Experten befragt und das Mikrofon mit ihnen im Studio von Goldsoundmusic in Hagen mit verschiedenen Instrumenten wie Drums und Acoustic Guitar getestet.

Klaus Vanscheidt lebt Musik. Er arbeitet seit vielen Jahren mit bekannten Rockgrößen und stand unter anderem mit Doro Pesch, In Extremo, Brings oder Extrabreit auf der Bühne. Sein Instrument ist die Gitarre, speziell Charvel-Gitarren (Fender). Sein Kommentar beim "Unboxing" in Hagen: "Extraordinär! So etwas habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Gerade für Songs im Stil der 60er und 70er, für Rock und als Ambient-Mikrofon klasse gemacht." Hier geht es zu Klaus Vanscheidts Facebook-Seite.

Martin Werner ist Musikproduzent und Besitzer des Goldsoundmusic-Studios in Hagen. Sein Motto: “Für eine gelungene Musikproduktion sind Mut, Kreativität, Charakter und ein innovativer Sound gefragt." Auch er zeigte sich sichtlich beeindruckt. "Das macht schon vom Handling Spaß. Das wird akustisch sehr interessant klingen." 

Das erste Ergebnis unserer Tests mit dem PERISCOPE gibt es hier auf Facebook oder auf YouTube als Video. Kommentare gerne erwünscht!

Martin Werner testet das PERISCOPE mit Drums
Martin Werner - Musikproduzent und Besitzer des Goldsoundmusic-Studio in Hagen.