Was hat Halloween eigentlich mit SANHA zu tun? 

Die Antwort ist ganz einfach: Nichts. Und deshalb werden wir heute auch niemandem mit Produktnews die Zeit stehlen ☺ Stattdessen gibt es eine interessante Geschichte, wo der Kürbis-Brauch herkommt...

Halloween heißt die Feier am Vorabend von Allerheiligen (31. Oktober auf 1. November). Ursprünglich wurde es vor allem in Irland und Nordamerika gefeiert. Das Wort geht auf „All Hallows' Eve“ (Eve = evening, Vorabend von Allerheiligen) zurück. Im evangelischen Bereich wird am gleichen Tag der Reformationstag gefeiert.   Aus dem (katholischen) Irland stammt auch der Kürbis-Brauch. Ein besonders streitsüchtiger irischer Nichtsnutz namens Jack O´ Lantern saß am Abend des 31. Oktober an der Theke und trank viel zu viel, als plötzlich der Teufel neben ihm stand, um ihn zu holen. Jack war wie versteinert vor Schreck, als ihm die rettende Idee kam, sich einen letzten Drink vom Teufel spendieren zu lassen. Der hatte nichts dagegen, diesen Wunsch zu erfüllen. Weil er keine Münze zur Hand hatte, verwandelte er sich kurzerhand selbst in eine. Jack stopfte das Geldstück in seine Geldbörse mit einem kleinen Kreuz und hielt den Teufel so gefangen. Er ließ ihn erst frei, nachdem der versprochen hatte, Jack 10 Jahre lang in Ruhe zu lassen.    

10 Jahre später, wieder am Abend des 31. Oktober, erschien der Teufel erneut. Abermals musste Jack sich schnell etwas einfallen lassen und bat den Teufel, ihm einen letzten Apfel von einem nahe stehenden Apfelbaum zu pflücken. Nun gut, der Teufel kletterte auf den Baum und Jack ritzte blitzschnell ein Kreuz in die Rinde des Stammes - der Teufel saß auf dem Baum gefangen. Und Jack war hartnäckig. Der Teufel musste ihm versprechen, Jacks Seele bis in alle Ewigkeit in Ruhe zu lassen.  

Als Jack starb, wurde er aufgrund seines Lebenswandels nicht in den Himmel eingelassen. Doch auch in die Hölle kam er nicht – dafür hatte er ja gesorgt. Also war Jack dazu verdammt, für immer auf dem dunklen Weg dazwischen zu wandern. Dazu steckte er eine Kerze in einen ausgehöhlten Kürbis (oder vielleicht eine Rübe) – fertig war die Legende.   

In diesem Sinne: Happy Halloween, einen schönen Reformationstag und bleiben Sie gesund!