SANHA 4.0: Zeit und Kosten sparen

Hersteller, Handel, Planer und zunehmend auch viele Handwerksbetriebe digitalisieren ihre Prozesse immer weiter. Wir bieten Handel, Planern und Verarbeitern an vielen Stellen ganz praktische Unterstützung durch digitale Leistungen.

Bessere Abläufe in vielen Bereichen 

Die Digitalisierung erstreckt sich auf so gut wie alle Bereiche, etwa EDI-Schnittstellen oder VMI (Vendor Managed Inventory) für den Handel, zahlreiche Servicebausteine wie die Planungsleistungen oder die präzise und aktuelle Datenbereitstellung über BIM Revit, Open Datacheck/Open Datapool, Open Masterdata oder nach VDI 3805.  

Durch den Einsatz digitaler Prozesse in Produktion, Logistik, Vertrieb und Verwaltung konnten viele Abläufe deutlich beschleunigt und Kernaufgaben besser bearbeitet werden. E-Mail-Fluten werden zum Beispiel durch den Einsatz produktivitätssteigernder Kommunikationssoftware eingedämmt. Die Nutzung von Cloudlösungen erhöht die Datensicherheit und trägt ebenfalls zu gesteigerter Effizienz bei. 

Digitalisierung im dreistufigen Vertrieb 

Für die Partner im dreistufigen Vertrieb reduziert beispielsweise VMI den Dispositionsaufwand sowie den Lagerbestand und senkt die Kosten. Zudem erhöhen sich Datenqualität und -aktualität durch die Nutzung von EDI und Open Datacheck/Open Datapool, denn Änderungen können schnell übernommen werden.  

Doch auch für diese Tools steht bereits eine spannende Weiterentwicklung bevor. So müssen Verarbeiter heutzutage bei Produktänderungen oder Preisanpassungen den gesamten Datenbestand ihres Fachgroßhändlers herunterladen – oft viele Millionen Daten, selbst wenn eigentlich nur wenige Aktualisierungen erforderlich sind. Hier greift künftig Open Masterdata. Mit der Schnittstelle IDS 2.5 wird eine direkte Anknüpfung an die gängige Handwerker-Software bereitgestellt und erlaubt eine erheblich schnellere, punktgenaue Aktualisierung von Daten. 

Open Master Data

Industrie 4.0: Vorteile für Kunden

In der Produktion setzen wir auf Industrie 4.0. Dadurch soll die Produktion transparenter gestaltet sowie weitergehend digitalisiert und automatisiert werden. Mit der gewählten und 2020 eingeführten Lösung stehen Entscheidern nun jederzeit die relevan­ten Produktionsdaten in Echtzeit zur Verfügung. Dabei wird das ERP-System mit Maschinen- und Produktionsdaten vollautomatisch angereichert und mit den Smartphones und Tablets der zuständigen Mitarbeiter verknüpft.

Das hat auch Vorteile für die Kunden. Eine der größten Herausforderungen für die Produktionsoptimierung besteht darin, gerade kürzeste Unterbrechungen zu er­kennen und mit Maßnahmen entgegenzu­wirken. Mit der eingesetzten Lösung kann das Manage­mentteam nun unternehmensübergrei­fende Daten über alle Produktionsstand­orte hinweg u. a. mobil einsehen. Lieferungen können so mit erhöhter Genauigkeit und verkürzten Lieferzeiten geplant werden. 

 

 

An­dreas Jüsgen, CIO von SANHA: „Der Wech­sel zu Industrie 4.0 ist sinnvoll. Es wird uns helfen, Maschinen und Geräte zu ver­netzen und automatisierte Prozesse ein­zurichten. Die Automatisierung ermög­licht es Maschinen, Geräte und Trans­porteinheiten, in einem Prozessflow ohne menschlichen Eingriff zu verbinden.”

A propos Industrie: Speziell für Industriekunden, Fachgroßhandel und öffentliche Auftraggeber steht bereits seit vielen Jahren unter www.sanha-shop.com ein Webshop zur Verfügung, der beständig optimiert wird. Er kann auch über mobile Geräte leicht navigiert werden.

 

Vorteile für Planer und Verarbeiter

Planern, die in der täglichen Arbeit zunehmend auf BIM Revit setzen, bietet unser Vorgehen Vorteile. So stellen wir alle Rohrleitungssysteme in diesem Format bereit und erleichtern damit den Planungsprozess für die Rohrnetzberechnung deutlich.

Insbesondere Funktionen wie AutoCAD, Auto-Routing und Auto-Skalierung machen die Planung mit  unseren Systemen deutlich leichter. So wird etwa bei einer Dimensionsanpassung einer Leitung die Änderung automatisiert auf das ganze System übernommen.

Seit kurzem wurde dieses Angebot um die Software Plancal Nova ergänzt. Alle Artikeldaten stehen Planern nun auch für diese Software zur Verfügung und unser Planungsservice kann Rohrnetzberechnungen damit ebenso rasch umsetzen wie mit anderen Programmen. Technische Gebäudeplaner und planende Installationsbetriebe werden bei der Berechnung und Zeichnung anspruchsvoller 3D-Planungen wirksam entlastet und erhalten alle benötigten Daten zu Rohren und Fittings „auf Knopfdruck“. Die Daten können über die Schaltfläche „Hersteller“ direkt in ein Projekt übernommen werden.