Rohrleitungssysteme für sub- und transkritische Systeme

Für Kühlung bzw. Kälte stellen wir zwei verschiedene Rohrleitungssysteme zur Verfügung, mit denen im sub- und transkritischen Bereich alle Anforderungen abgedeckt werden können: Das Edelstahl-Presssystem NiroTherm® etwa für Glykolanwendungen sowie die Hochdruck-Lötfittings RefHP für CO2-Kühlanlagen.

Das Rohrleitungssystem NiroTherm® besteht aus Pressfittings und dazu passenden Systemrohren aus niedrig legiertem Edelstahl. Es zeichnet sich durch seine hohe Beständigkeit gegen Korrosion aus. Das System wird zunehmend für Kühlsysteme etwa mit Glykol in Supermärkten verwendet und ersetzt hier herkömmlichen (vor)isolierten C-Stahl. Da die Vorisolierung nur das Rohr betrifft, müssen die Fittings selbst vor Ort aufwändig nachisoliert werden. Dabei besteht stets das Risiko einer Spaltbildung und anschließendem Feuchteeintritt zwischen den Isolierungen. Dies entfällt bei Installationen aus NiroTherm® und eine Installation kann deutlich schneller und sicherer abgeschlossen werden. Das Press-System eignet sich zudem optimal für alle Bereiche, in denen sich Kondenswasser bildet und somit ein Korrosionsrisiko besteht.

Für mehr Flexibilität haben wir zwei Untergruppen in unser Produktportfolio integriert: Die Serie 91000 für Heizung, Kühlung und ölfreie Druckluft mit schwarzer EPDM-Dichtung eignet sich für den Temperaturbereich von -30 bis +120 °C. Die Serie 98000 NiroTherm Industry mit hitzebeständigem FKM-Dichtring wird zwischen -20 und +200 °C eingesetzt. Beide verkraften einen Druck von bis zu 16 bar.

Hochdruck-Anwendungen im transkritischen Bereich

Kältemittel wie CO2 (R744), die die Ansprüche an einen besseren Umweltschutz erfüllen, benötigen höhere Betriebsdrücke. Speziell für diese Herausforderung bieten wir die Serie 29000 RefHP an. Die Lötfittings und Rohre bestehen aus dem Kupfer-Eisen-Werkstoff CuFe2P. Der Werkstoff ist besonders stabil: Fittings und Rohre widerstehen hohen Drücken von bis zu 130 bar. Die Betriebstemperatur liegt zwischen -196 °C bis +150 °C an. Gleichbleibende Produktionsprozesse und besonders hohe Toleranzgenauigkeiten gewährleisten die Qualität und dadurch die Sicherheit des gesamten Rohrleitungssystems.

Einfache und kostengünstige Rohrleitung

Die Verbindung von Rohr und Fitting durch Kapillarlöten hat sich insbesondere bei Kälteanlagen seit Jahren im Markt etabliert. Sie gestaltet sich einfach und kostengünstig, da keine Schweißspezialisten benötigt werden. Die Serie RefHP erfüllt alle Anforderungen des VdTÜV-Werkstoffblatts 567 sowie des AD-2000 Merkblatts 6/2 und verfügt über verschiedene internationale Zulassungen.