Praktische Alternative zu C-Stahl: Edelstahl-Fittings NiroTherm®

In geschlossenen Kreisläufen wie Heizung oder Kühlsystemen ist C-Stahl oft die erste Wahl. Damit es durch Feuchtigkeit von außen nicht zu Außenkorrosion kommt, müssen Rohrleitungssysteme aufwändig isoliert werden. Auch vorisolierte Rohre bieten hierbei keine zufriedenstellende Lösung. Schließlich müssen die Fittings weiterhin arbeitsintensiv von Hand isoliert werden. Zudem kann es im teils hektischen Baustellenalltag rasch zu unbeabsichtigten Beschädigungen kommen.

Mit NiroTherm® bietet die SANHA GmbH & Co. KG jedoch inzwischen eine komplette, sehr wirtschaftliche Systemlösung aus einer Hand als praktische Alternative an. Das Press-System für Heizungs- oder Kühlanlagen lässt sich auch in außenkorrosionsgefährdeten Bereichen wie im Estrich sehr einfach verlegen.  

Ein System aus Rohr und Fitting

Das gesamte System – Rohr und Fitting – besteht aus austenitischem Chrom-Nickel-Edelstahl, Werkstoffnummer 1.4301 (AISI 304, X5CrNi18-10) und bietet so einen hohen Schutz gegen Korrosion. Daher entfällt eine zeitaufwändige Isolierung gegen Feuchte und die Installation kann deutlich schneller abgeschlossen werden. Damit steht Verarbeitern ein weites Einsatzfeld für das Presssystem offen: Neben der Verlegung von Heizungsrohren im Estrich lassen sich mit NiroTherm®-Lösungen auch Kühl- und Druckluftinstallationen ideal abdecken. 

Der von SANHA verwendete Edelstahl 1.4301 bietet ein Höchstmaß an Schutz gegen Außenkorrosion. Damit entfällt eine aufwändige feuchtedichte Spezial-Isolierung wie sie bei C-Stahlsystemen erforderlich ist. Diese Isolierung ist oft wegen Platzmangels schwer zu installieren und kann auf der Baustelle beschädigt werden. Sobald die Installation aus dem korrosiongefährdeten Bereich hinausgeführt wird, kann der Verarbeiter in geschlossenen Systemen mit SANHA®-Therm weiterarbeiten. 

Fittings für verschiedene Anwendungen

SANHA® hat zwei Untergruppen an Systemfittings in sein Produktportfolio integriert: die Serie 91000 für Heizung, Kühlung und ölfreie Druckluft mit schwarzen Dichtringen aus EPDM sowie die Serie 98000 NiroTherm® Industry. Letztere ist mit hochtemperaturbeständigen FKM-Dichtringen ausgestattet und eignet sich für Kühlung, Druckluft sowie industrielle Anwendungen.  

Beide Serien können bis zu einem Betriebsdruck von 16 bar eingesetzt werden. Zusammen mit den darauf abgestimmten und im System zertifizierten NiroTherm®-Edelstahlrohren (Serie 9100) lassen sich Installationen von 15 bis 168,3 mm Durchmesser realisieren. Daher eignen sich die Rohre und Fittings dieser Serie für Anlagen vom Einfamilienhaus bis hin zu komplexen Großanlagen inklusive der entsprechend dimensionierten Steigleitungen.  

Eine weitere Besonderheit ist die combipress-Funktion. Darunter fällt zum einen die Werkzeugkompatibilität, d.h. das System kann bis 54 mm mit Originalschlingen oder Pressbacken mit SA, V und M-Kontur verpresst werden. Die Gleithaftung („Push & Stay“) sorgt dafür, dass die Fittings nach dem Aufschieben nicht vom Rohr rutschen und erleichtert damit die Installation unter beengten Platzverhältnissen oder über Kopf. Zu guter Letzt ist NiroTherm® im unverpressten Zustand undicht. Vergessene Verbindungen können bei der Druckprüfung somit schnell identifiziert werden. Die Verbindung der Systemfittings mit Edelstahlrohren durch bewährte Presstechnik schließt eine Brandgefahr aus.  

Als Markierung für die Systemfittings werden in roter Schrift u.a. der Name NiroTherm®, der Durchmesser und ein roter Punkt aufgebracht. Bei der Industrieserie erscheint zusätzlich ein HT.