Nordlicht: NIU Northgate Hotel, Düsseldorf

Im Norden von Düsseldorf entsteht ein Hotelneubau samt Büroräumen. Die markante Fassade wird später die nördliche Zufahrt zur Landeshauptstadt prägen. Für die Installation der Heizungsleitungen kommt unser Edelstahl-Rohrleitungssystem NiroTherm® zum Einsatz.

Als Bauherr des Komplexes fungiert die türkische Peker Holding. Sie setzt auf dem rund 1,2 Hektar großen Grundstück einen Entwurf des Architekturbüros RKW Architektur+ um. Dabei stellte die Form des Grundstücks eine Herausforderung dar, denn es ist lang und schmal. Gestalterisch gelöst wurde dies unter anderem durch eine auffällige Fassadengestaltung sowie verschiedene Höhen und Vor- wie Rücksprünge. Etwa 60 Millionen Euro sind für dieses als „Northgate“ bezeichnete Gebäude veranschlagt. Die ca. 16.000 m² der Baufläche teilen sich der Nutzung entsprechend in drei Abschnitte: Ein Bereich von etwa 15 Prozent ist für Büros vorgesehen, die von der Peker Holding selbst genutzt wird. Damit realisiert man einen Standort im deutschen Markt.

Der größere Bereich ist für das Hotel „the niu Hub“ vorgesehen. 427 Zimmer teilen sich in reine Hotelzimmer sowie in Mini-Apartments inklusive Küchenecke auf. Hier ist an Gäste gedacht, die einen längeren Aufenthalt planen und dadurch im „Boardinghouse“-Teil wohnen möchten. Das familiengeführte Unternehmen NOVUM Hospitality mit der Marke „the niu“ wird den Hotelteil auf 25 Jahre mieten. So fügt sie einen weiteren Standort zum Portfolio von 17 deutschen Städten hinzu. Europaweit zählen 150 Hotels im 3- und 4-Sterne-Segment an 60 Standorten zum Konzern.

Die Haustechnik im Überblick

Bis September 2021 soll die technische Ausstattung und Installation abgeschlossen sein. Danach beginnt die Gestaltung der Räumlichkeiten mit dem Ziel, das Hotel im Frühjahr 2022 zu eröffnen. In den meisten Zimmern wurden bereits die Heiz-/Kühlaggregate installiert, teilweise sind sie schon angeschlossen. Die Verrohrung liegt komplett in einer Zwischendecke. Bis auf zwei Revisionsöffnungen ist die Technik somit unsichtbar.

Die Anbindung der Geräte erfolgt mit dem Rohrleitungs-System NiroTherm® aus Edelstahl. Ausgehend von den Steigleitungen in DN 54 werden jeweils zwei Räume erschlossen. Der Schacht für diese Rohrführung, in dem noch weitere Energie- und Versorgungsleitungen platziert sind, befindet sich jeweils neben der Zimmertür und wird später verkleidet. Dort lassen sich unter anderem die Wasser- und Abwasseranschlüsse für die Küchenecke und den Sanitärbereich unterbringen.

Rohrleitungen für Heizung

NiroTherm® ist ein Rohrleitungssystem gemäß DIN EN 10312, bestehend aus dem Werkstoff 1.4301. Die Pressfittings sind mit schwarzen Formteildichtungen aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) ausgestattet. Damit fertigt Sanha ein korrosionsbeständiges System für Heizungsinstallationen.

Ein entscheidender Vorteil der Serie NiroTherm® gegenüber klassischen Werkstoffen für die Heizungsinstallation wie etwa C-Stahl liegt in der deutlich höheren Korrosionsbeständigkeit des eingesetzten Edelstahls. Insbesondere gegenüber Außenkorrosion – etwa bei Schwitzwasser aus Kühlanlagen, im Estrich o. Ä. – sind weder eine Ummantelung im Kunststoffrohr noch aufwendige doppelte Schutzanstriche nach AGI Q 151 notwendig. Das wirkt sich spürbar auf den Arbeitsaufwand aus und erhöht die Wirtschaftlichkeit durch eine schnellere Installation.

Auch die Erfüllung der Brandschutzvorgaben lässt sich mit dem Rohrleitungssystem ohne Einschränkungen realisieren. Das nicht brennbare Material kann problemlos für Schächte sowie für Mauer- und Wanddurchbrüche zwischen verschiedenen Brandschutzabschnitten nach MBO/MLAR eingesetzt werden. In Kombination mit der entsprechenden Brandschutzdämmung und Brandschutzmanschetten (Conlit) entsteht so ein sicheres, zuverlässiges Rohrleitungssystem. Der renommierte Hersteller aus Essen unterstützte den Bauherrn bei Detailfragen zur Heizungsverrohrung.

Die Serie steht in den Dimensionen von 15 bis 168,3 mm zur Verfügung. Im Neubau wurden vor allem die Größen 22 bis 28 mm sowie bis zu 54 mm für größere Steig- und Sammelleitungen installiert. Mit den neu eingeführten XXL-Abmessungen 139,7 (DN 125) und 168,3 mm (DN 150) lassen sich z. B. auch große Steigleitungen in Hochhäusern leicht installieren. So wird eine gewährleistungstechnisch kritische Mischinstallation vermieden.

Als Betriebsdruck gelten maximal 16 bar, die Betriebstemperatur liegt im Bereich von -30 bis +120 °C (eine Industrie-Serie der Fittings ist als Serie 98000 NiroTherm® Industry bis 160 °C lieferbar). Zu erkennen ist das System an der roten Schrift und an einem roten Punkt auf den Fittings. Neben dem Einsatz für Heizungen kommt NiroTherm® zum Beispiel auch für Kühlung, Druckluft und technische sowie inerte Gase infrage.

Sichere Rohrleitungs-Installation

Als ein weiterer wichtiger Aspekt für die Qualität ist die praktische combipress-Funktion zu nennen (sie gilt übrigens für alle metallischen Fitting-Systeme von SANHA): Die Verarbeitung der Rohre und Fittings wird durch die Eigenschaften Werkzeugkompatibilität, Gleithaftung und „unverpresst undicht“ wesentlich vereinfacht. Die zuverlässige und rasche Verarbeitung spielt bei einem Projekt dieser Größenordnung eine große Rolle. Daher kommt positiv zum Tragen, dass die Fittings bis einschließlich Dimension 54 mm mit vorhandenem Presswerkzeug verpresst werden können, solange die Pressbacken bzw. -schlingen die Originalkontur SA, V oder M aufweisen.

Auf diese Weise werden Fehler minimiert und es wird eine hohe Sicherheit erzielt. Schaden verursachende Verwechslungen von Pressbacken auf der Baustelle sind praktisch ausgeschlossen. Durch die Gleithaftung (auch Push & Stay) kann die Montage problemlos ausgeführt werden, unabhängig von der Position der Rohre und Fittings. Zusammen mit der Zwangsundichtigkeit vor dem Pressen führt dies zu einer einfachen und sicheren Installation.

Fazit

Hochwertiges Material und Sicherheit bei der Verarbeitung – damit punktet die Rohrleitungsserie NiroTherm für den Heizungsbereich. Diese Aspekte kommen auch der Haustechnik im neuen Hotel „the niu Hub“ in Düsseldorf zugute. Rohre und Fittings aus Edelstahl ergeben eine langlebige Installation. Durch die combipress-Funktion wird der Projektfortschritt zusätzlich unterstützt. So steht der Fertigstellung im ehrgeizigen Zeitplan nichts im Wege.