Zum Inhalt springen

In München steht ein...Bildungscampus

Platz für 3.000 Schüler, Gesamtkosten von ca. 350 Mio € - noch steht er nicht vollständig, aber die Arbeiten laufen: Im Münchener Stadtteil Freiham entsteht momentan ein Bildungscampus, der seinesgleichen sucht. Er übertrifft alle bisherigen Schulprojekte um ein Vielfaches. Eine fünfzügige Grundschule, ein Förderzentrum mit 19 Klassen, ein Gymnasium mit je sechs Klassen pro Jahrgangsstufe, eine fünfzügige Realschule und ein Sportpark mit diversen Hallen und Freiflächen sollen in dem neuen Stadtquartier für 20 000 Einwohner entstehen. Für die Trinkwasserinstallation kommt unser Edelstahlsystem NiroSan® zum Einsatz, für die Heizung hingegen SANHA®-Therm aus verzinktem C-Stahl.

02.11.2018

Die Beheizung des Gebäudes erfolgt ausschließlich aus dem Niedertemperatur Fernwärmenetz (60/35 °C) der Stadtwerke München. Für die Wärmeübertragung sind fünf Heizkreise vorgesehen:

  • Fußbodenheizung,
  • statische Heizkörper,
  • Wohnungen für die Hausmeister, 
  • Trinkwasserbereitung
  • sowie ein Heizkreis für raumlufttechnische Anlagen.

Die Fernwärme aus dem öffentlichen Netz wird dabei hydraulisch vom Heizkreisnetz des Gebäudes getrennt. Die zentrale Versorgung erfolgt aus der Heizzentrale innerhalb des Gebäudes. Für die Stockwerksverteilung sowie für die Steigleitungen kommt unser Rohrleitungssystem SANHA®-Therm zum Einsatz. Das sehr wirtschaftliche System eignet sich optimal für geschlossene Systeme ohne dauerhaften Sauerstoffeintrag.

Die Versorgung mit Trinkwasser innerhalb des Gebäudes erfolgt über Premium-Edelstahlleitungen (Serie 9000 NiroSan®). Die Rohre und Fittings dieses Rohrleitungssystems bestehen aus dem molybdänverstärktem Werkstoff 1.4404, der in Punkto Korrosionssicherheit den oft geforderten 1.4401 deutlich übertrifft. Das Trinkwarmwasser wird dabei dezentral über elektrische Durchlauferhitzer und Frischwasserstationen bereitgestellt. 

Beide Rohrleitungssysteme können bis 54 mm mit allen Originalprofilen SA, M oder V verpresst werden ("Werkzeugkompatibilität"). Dies erleichtert den Einbau teils deutlich, da kein spezielles Werkzeug angeschafft werden muss. Gerade bei Großprojekten mit vielen Leitungen, Systemen und Komponenten entfällt zudem jedes Verwechslungsrisiko von Werkzeug auf der Baustelle.

Obwohl das Projekt noch nicht abgeschlossen ist, werden voraussichtlich fast 7.000 m Rohrleitungen alleine aus Edelstahl eingesetzt. 

Landkarte von Süddeutschland mit Pin bei München