Zum Inhalt springen

IFH/Intherm 2018: Starke Resonanz

An vier Tagen bot die Fachmesse einen umfangreichen, aber zugleich kompakten Marktüberblick über Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien. Am SANHA-Stand stießen neben den vielseitigen Rohrleitungssystemen v.a. die Montageboxen auf großes Interesse.

24.04.2018

"Wir haben viele intensive, sehr gute Gespräche mit neuen und bestehenden Kunden geführt," resümierte Karl-Heinz Helmke, Vertriebsleiter Deutschland. Im Fokus des Interesses standen die SANHA-Boxen. Die vormontierten Produkte bringen in der Praxis eine Zeitersparnis von bis zu 70 Prozent, da die mühsame Installation vieler Kleinteile entfällt. Zudem erfüllt der Schaumstoffkörper höchste Ansprüche an Schallschutz und Kondenswasserschutz. "Damit stehen unsere Montageboxen für den Systemgedanken. Gerade jetzt, wo der Markt gut läuft, ist es wichtig, dass wir den Verarbeitern praktische Lösungen anbieten". Inzwischen werden die SANHA-Boxen auch mit Anschlüssen nach oben sowie auf Wunsch mit Kupferfittings angeboten.

Neu auf der IFH war in diesem Jahr zudem der Schwerpunkt Digitalisierung. Unter dem Stichwort DIGITAL VERNETZT bot die Messe eine Reihe spannender Fachvorträge zu neuen Technologien oder Prozessen. Dabei ist SANHA seit langem Vorreiter: Vom maßgeschneiderten, selbst entwickelten Warenwirtschaftssystem über cloudbasierte Dienste, vom Vendor Managed Inventory bis hin zur erfolgreichen Nutzung diverser Social Media-Plattformen oder der Bereitstellung aller Produktdaten im BIM Revit-Format hat das Unternehmen viel digitale Kompetenz aufgebaut und ist gut für die Zukunft gerüstet.