5 Gründe für Pressfittings

Für Verarbeiter ist die sichere Verbindung von Rohren entscheidend für den Erfolg eines Projekts. Früher verließen sich Installateure traditionell auf das Schweißen und Löten, um Verbindungen herzustellen. Obwohl dies v. a. im Ausland immer noch häufig verwendete Methoden zur Installation von Rohrsystemen sind, bieten Pressfittings eine Vielzahl von Vorteilen, die sie oft zu einer besseren Wahl als Schweißen oder Löten machen. Für Installateure, SHK-Fachleute, Bauunternehmer und andere sind Pressfittings eine ausgezeichnete Lösung für die Verbindung von Rohren. Wir stellen die fünf wichtigsten Gründe für den Einsatz von Pressfittings vor.

1. Pressfittings sparen Zeit und Geld

Mit Pressfittings lassen sich Verbindungen in einem Bruchteil der Zeit herstellen, die zum Schweißen oder Löten von Rohren benötigt wird. Außerdem ist für die Bedienung des Presswerkzeugs im Vergleich zum Schweißen, Hart- oder Weichlöten deutlich weniger Schulung erforderlich. Dies macht Pressfittings zu einer ausgezeichneten arbeitssparenden Lösung, insbesondere bei der Installation großer Rohrsysteme.

2. Pressfitting-Verbindungen sind sicher

Der Betrieb der Presswerkzeuge variiert je nach Hersteller und Marke, aber eine Sache gilt immer: Die Stärke der Verbindungen. Solange das Rohr gemäß den Anweisungen des Herstellers des Presswerkzeugsystems korrekt vorbereitet ist, ist die Verbindung unlösbar und ebenso haltbar wie eine Schweiß- oder Lötverbindung. Viele hydraulische Presswerkzeuge verfügen zudem über eine Auto-Cycle-Funktion, die sich erst dann abschaltet, wenn die Verbindung vollständig hergestellt ist. So gibt es keinen Zweifel, dass Rohr und Fitting vollständig miteinander verbunden sind.

3. Pressfittings erhöhen die Sicherheit auf Baustellen 

Vorsicht und Sicherheit sollten auf der Baustelle immer an erster Stelle stehen. Pressfittings bieten zusätzliche Sicherheit, da für die Herstellung von Verbindungen keine Hitze oder (offene) Flammen erforderlich sind. Dadurch verringert sich die Verletzungsgefahr bei den Arbeiten auf der Baustelle. Für den Betrieb eines Presswerkzeugs ist im Vergleich zum Schweißen oder Löten weniger Sicherheitsausrüstung erforderlich, was zu zusätzlichen Kosteneinsparungen führen kann.

4. Pressfittings sind dynamisch

Da Pressfittings in Kupfer, Kupferlegierungen wie CuSi, Edelstahl und C-Stahl erhältlich sind, funktionieren sie mit praktisch jedem Rohrsystem, das aus diesen Werkstoffen besteht. Dadurch sind eigentlich alle Werkstoffe abgedeckt, die in der Haustechnik eingesetzt werden - Pressfittings sind also für den Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungen geeignet. Von Gas, Erdöl und korrosiven Stoffen bis hin zu Heizung, Dampf und Trinkwasser - es ist sehr wahrscheinlich, dass es für Ihr Projekt eine geeignete Pressfitting-Lösung gibt.

5. Reparaturen können mit Pressfittings schnell durchgeführt werden

Selbst wenn das Rohrsystem nass ist, können Pressfitting-Verbindungen immer noch hergestellt werden (Vorsicht bei C-Stahl!). Dadurch eignen sich Pressfittings gut für den Einsatz in gewerblichen und industriellen Anlagen, da der Betrieb nicht unterbrochen wird, wenn Reparaturen durchgeführt werden müssen. Pressfittings machen es teilweise überflüssig, ein Rohrsystem zur Durchführung von Wartungsarbeiten stillzulegen.

Sie wollen mehr über unsere Pressfittings und Rohrleitungssysteme erfahren? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Ihre Ansprechpartner in Deutschland

Technik

02054 925 170 | technik@sanha.com