Zum Inhalt springen

Häufige Fragen (Stand April 2017)

Warum ist der Konzernumsatz von SANHA in 2016 trotz guter Konjunktur rückläufig?

Die Vertriebswege in der Branche befinden sich derzeit im Umbruch. Einige Großhändler entwickeln verstärkt Handelsmarken und fahren das Geschäft mit den Markenanbietern zurück. Davon ist auch SANHA betroffen.

Dieser Entwicklung setzt SANHA vertriebsseitig eine verstärkte Objektbearbeitung entgegen, um ihre Produkte mit ihren vielfältigen Vorteilen bei Investoren, Planern und Verarbeitern durchzusetzen. Dazu wurde der Vertrieb umstrukturiert. SANHA profitiert demnach durch die Gewinnung von Objektgeschäft durchaus vom Bauboom in Deutschland, allerdings kompensiert dies den o.g. generischen Rückgang (seitens der handelsmarkengetriebenen Fachgroßhändler) derzeit noch nicht.

Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um SANHA wieder auf Wachstumskurs zu bringen?

SANHA setzt erstens auf eine stärkere Ausrichtung des Vertriebs auf das Objektgeschäft und zweitens auf das Industriekundengeschäft, um zusätzliche Umsatzpotentiale, unter anderem in der Bauindustrie, Kälteindustrie, Fertighausindustrie und im Schiffsbau, zu generieren. Auch entsprechende Ergänzungen im Produktportfolio (z. B. Hochdruckfittings für Kälteanlagen) sollen zum Wachstum beitragen.

Was macht Sie optimistisch, dass Sie Ihre Ziele für 2017 erreichen?

Neben den Vertriebsmaßnahmen zur Umsatzgenerierung in der Industrie und im Objektgeschäft hat SANHA auch für 2017 ein Maßnahmenpaket zur weiteren Kostensenkung geschnürt. Dies wird einerseits ermöglicht durch bedeutende organisatorische Effizienzgewinne, andererseits durch Effizienzgewinne in der Fertigung (in Folge der erheblichen Investitionen der letzten Jahre).

Wie ist die bisherige Entwicklung in Q1?

Das Geschäftsmodell ist intakt. Sowohl Umsätze als auch Ergebnisse liegen im ersten Quartal voll im Plan. Darüber hinaus wurden weitere Maßnahmen ergriffen, die zu zusätzlichen Kostensenkungen im 2. Halbjahr 2017 führen werden.

Wie gestaltet sich die Refinanzierung der Unternehmensanleihe 2013/2018?

Nachdem die vorläufigen Konzernzahlen 2016 nun vorliegen, wird SANHA die Gespräche mit potentiellen Finanzierungspartnern und Beratern intensivieren und die für das Unternehmen wie für die Gläubiger bestmögliche Option wählen. Zur Wahl der Refinanzierungsvariante wird sich die Gesellschaft spätestens in der zweiten Maihälfte äußern.

Kontakt zur Anleihe

SANHA GmbH & Co. KG
Im Teelbruch 80
45219 Essen

www.sanha.com
infosanhacom

Für Fragen rund um das SANHA-Wertpapier: 
anleihesanhacom

Medienkontakt

Fabian Kirchmann
IR.on AG 
Telefon: +49 221 9140970
E-Mail: anleihesanhacom

Investorenverteiler