Zum Inhalt springen

SANHA meldet vorläufige Zahlen für 2013 und Ratingaktualisierung

16.04.2014
  • Investitionsjahr 2013 im Rahmen der Erwartungen
  • Neues Rating BB
  • Investitionen in Innovationen und Vertrieb
  • Wachstum auch durch Akquisitionen geplant

Essen, 16. April 2014 – Die SANHA GmbH & Co. KG, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, hat im Jahr 2013 konsequent in die Weiterentwicklung des Unternehmens investiert. Unter anderem hat das Familienunternehmen die Fertigung auf Fittings aus bleifreier Siliziumbronze für eine bleifreie Trinkwasserinstallation umgestellt. Diese neuen Produkte befinden sich seit Mitte 2013 im Verkauf. Zudem wurde der nationale und internationale Vertrieb deutlich intensiviert.

„Unter der Berücksichtigung der Umstellung der Fertigung war die Entwicklung im Jahr 2013 im Rahmen unserer Erwartungen“, sagt Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter. „Darüber hinaus haben wir die Weichen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung in den kommenden Jahren gestellt.“

Nach vorläufigen Konzernzahlen hat SANHA im Jahr 2013 einen bereinigten Umsatz von 103,4 Mio. Euro erzielt, nach 109,0 Mio. Euro im Vorjahr. Dabei ist berücksichtigt, dass aufgrund der Produktumstellung von blei auf bleifrei der nicht ertragswirksame Recycling-Umsatz von 9,5 Mio. Euro auf 3,5 Mio. Euro in 2013 zurückgegangen ist und sich dieser Posten in den kommenden Jahren weiter reduzieren wird. Der Umsatzrückgang ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass SANHA in 2013 nicht an den branchenüblichen niedrigpreisigen Sammelkäufen zum Jahresende teilgenommen hat, da die neuen bleifreien Fittings aus Siliziumbronze als Premiumprodukte verkauft werden. Der Rohertrag legte im Jahr 2013 von 49,7 Mio. Euro auf 51,8 Mio. Euro zu. Aufgrund der niedrigeren Umsätze und der oben genannten einmaligen Anlaufkosten lag das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Jahr 2013 bei 4,4 Mio. Euro (Vorjahr: 6,3 Mio. Euro). Bereinigt um die Einmaleffekte hat SANHA ein EBIT in Höhe von 5,2 Mio. Euro erzielt. Die Eigenkapitalquote lag zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2013 bei soliden 21,4 Prozent.

Bernd Kaimer: „In unserer Branche ist die Weiterentwicklung zunächst einmal mit hohen F&E Aufwendungen und Investitionen in Fertigung und Vertrieb verbunden. Ist das neue Produkt dann am Markt etabliert, sorgen die langen Produktzyklen der Branche für eine stabile Nachfrage. Erfolgreiche Messeauftritte und diverse  Vertriebserfolge im In- und Ausland und Auszeichnungen in den ersten Monaten 2014 zeigen uns, dass wir auf einem guten Weg sind.“ So belegte SANHA Anfang April in einem Ranking der WirtschaftsWoche unter den innovativsten deutschen Mittelständlern Platz 7. Für das Ranking wurden 3.000 deutsche Unternehmen mit einem Umsatz zwischen zehn Millionen und einer Milliarde Euro ausgewählt.

Passend zu den langen Zyklen der Branche, hat SANHA auch die Unternehmensfinanzierung längerfristiger ausgerichtet. Im Juni 2013 hat das Unternehmen eine Anleihe (ISIN: DE000A1TNA70) mit einem Volumen von 25 Mio. Euro ausgegeben und diese im Januar 2014 um 12,5 Mio. Euro aufgestockt. Damit sollen neben dem organischen Wachstum auch Akquisitionen ermöglicht werden.

Auf Basis der vorläufigen Zahlen hat die Creditreform Rating AG SANHA im Rahmen der jährlichen Ratingaktualisierung mit BB bewertet (zuvor BB+). Damit wird SANHA weiterhin eine befriedigende Bonität bescheinigt. Laut Creditreform zeigt die Steigerung des bereinigten Ergebnisses vor Steuern (EBT) von 1,0 Mio. Euro auf 1,22 Mio. Euro im Jahr 2013 das Ertragspotenzial von SANHA für die kommenden Jahre.

Bernd Kaimer: „Wir sind mit innovativen Produkten, einem starken Vertriebsteam und einer soliden Finanzierung bestens für ein nachhaltiges Wachstum in den kommenden Jahren vorbereitet. Darüber hinaus prüfen wir aktiv Übernahmemöglichkeiten.“ Für die Geschäftsjahre 2014 bis 2016 soll das organische Umsatzwachstum von SANHA leicht über dem erwarteten Marktwachstum liegen. Zudem soll die EBIT-Marge durch verbesserte Fixkostenstrukturen und die margenstärkere Systemtechnik gesteigert werden.

Der geprüfte Jahresabschluss 2013 wird am 5. Mai 2014 veröffentlicht.

Dateien:
Sanha_Rating.pdf219 K

Kontakt zur Anleihe

SANHA GmbH & Co. KG
Im Teelbruch 80
45219 Essen

www.sanha.com
infosanhacom

Für Fragen rund um das SANHA-Wertpapier: 
anleihesanhacom

Medienkontakt

Fabian Kirchmann
IR.on AG 
Telefon: +49 221 9140970
E-Mail: anleihesanhacom

Investorenverteiler